CHRONIK JUWELIER HUSTER



CHRONIK JUWELIER HUSTER

Ein Geschäftsbetrieb im Bereich UHREN JUWELEN SCHMUCK findet in dem historischen Gebäude, das unter Denkmalschutz steht, nicht mehr statt.



HUSTER-HAUS HERZEBROCK

Foto: Markus Pochmann


NEUERÖFFNUNG

BAR-LOUNGE-RESTAURANT am 09. November 2008 im HUSTER-HAUS in Herzebrock eröffnet. Auch Bürgermeister Jürgen Lohmann hielt zur Eröffnung eine kleine Ansprache.
Schon im Aussenbeich des Gebäudes wurden die Gäste durch wechselnde Farb-Licht-Effekte auf den Farbwechsel des neuen Lichtsystems im Innern der Bar/Lounge eingestimmt. MK2-Entertainment setzte dazu vorrangig dezentrale LED-Floorspots im Aussenbereich ein.


Architekt war Antonius Huster selbst

Antonius Huster, Juwelier und Uhrmachermeister, war nicht nur Bauherr, sondern hat dieses Haus auch nach seinen Vorstellungen konzipiert und gestaltet. Inspiriert wurde er dazu auf seinen langjährigen Wanderjahren als Uhrmachergeselle. Er bereiste Deutschland, die Schweiz und vor allem Frankreich. Unverkennbar an diesem Haus die gotischen Spitzbögen, wie man sie von französischen Sakralbauten -z.B. Notre-Dame de Paris- kennt.

Das Haus sollte Arbeiten und Wohnen mit der Familie verbinden.
In den oberen Etagen befanden sich die Ateliers für Schmuck und Uhren. Hier wurde das Uhrmacherhandwerk noch im Wortsinn betrieben.

In den Verkaufsräumen und Aussenschaufenstern wurden hochwertige Uhren, besonderer Schmuck und Unikate präsentiert.
In den Kellerräumen war Lagerraum für Silberbestecke, aus Silber gefertigte Schalen, Porzellan und Waren von namhaften Manufakturen.

Der großzügig angelegte Garten, mit Obstbäumen und Kräutern, bot Erholung vom Tagesgeschäft. Für die Kinder und deren Freunde aus der Umgebung war er ein beliebtes Abenteuergelände. Besonders die quietschende Schwengelpumpe, am Brunnen hinter dem Haus, war eine Attraktion für die kleinen Besucher.

Antonius Huster hatte mit seiner Frau Christine Huster geb. Dahlhoff drei Söhne:
Albert, Friedrich und Heinrich.












Diese Seiten werden zur Zeit überarbeitet